Springe zum Inhalt

Unsicherer Mann - Warum sind Männer unsicher und kann man mit einem unsicheren Mann wirklich eine gesunde Beziehung führen? Was sollte ich wissen und beachten?

Unsicherer Mann - Warum sind Männer unsicher und kann man mit einem unsicheren Mann wirklich eine gesunde Beziehung führen? Was sollte ich wissen und beachten?

Unsicherer Mann
Unsicherer Mann

Unsicherer Mann: Gefährliche Spiele und 5 Lösungsansätze

Ein unsicherer Mann und eine Frau, die immer wieder genau diesen Typ Mann wie in Trance anzuziehen scheint. Warum tappen wir in solche Fallen und wie erkennen wir seine Unsicherheit? Welche Spielchen spielen unsichere Männer und – wenn ja – wie kann man zu einem solchen unsicheren Mann wirklich eine Beziehung aufbauen? Darüber möchte ich gerne mit dir reden, wenn es dich betrifft. Und wenn du dabei Unterstützung brauchst, melde dich gerne.

Unsicherer Mann – Diese 8 Dinge sind klare Anzeichen für einen solchen Mann:


Buchtipp: Endlich bei mir angekommen: Das Lese- und Übungsbuch für alle Menschen, die sich auf den Weg zu ihrem eigenen erfüllten Leben voller Liebe machen möchten!


1 Er stellt dich und deine Motive in Frage

Wenn du etwas machst, dann ist das sicher etwas gegen deinen unsicheren Mann oder euch. So sieht er das und davon bringst du ihn nicht ab. Er behauptet, dass du dein Ego stützt und ihn vernachlässigst. Er ist ja so ein armer Kerl, weil du ihn ignorierst und verletzt. Das auch dann, wenn du mit Kollegen etwas besprechen musst oder deinen Eltern helfen sollst. Das machst du, weil du flüchtest.

2 Er rechnet immer mit

Wenn du etwas unternimmst, dann führt ein unsicherer Mann Protokoll darüber. Das, was er macht, das zählt nicht. Daher steht es immer bei Aktivitäten 27:0, denn er macht alles ja aus den besten Absichten. Du aber willst ihn verletzen, lässt ihn alleine oder vernachlässigst ihn.

3 Deine Hintergedanken kommen immer zur Sprache

So viel Phantasie wie er hat, dir Schuldgefühle einzureden, kannst du kaum haben. Du fragst dich immer öfter, ob er Recht haben kann und wirst zur Täterin. In deinem Gefühl zumindest. So fühlst du dich natürlich immer schlechter und unterstellst dir schon böswillige Absichten.

4 Streits dienen dem Angriff

Es geht nicht darum, dass man durch Auseinandersetzungen zum Ergebnis kommt. Streits haben was von Bundestagsdebatten. Wenn du nicht denkst und handelst wie er, dann ist das falsch. Er ist die Regierung und du die Opposition aus der bedeutungslosen Minderheit. Du kannst nicht gewinnen, wenn ein unsicherer Mann sich mit dir streiten möchte.

5 Wehe du feierst mich nicht

Wenn er hereinkommt, dann macht er manchmal so schnell ein Kompliment, dass du gar nichts mehr sagen kannst. Aber egal ob er etwas sagt oder nicht, du vernachlässigst ihn, sagst nichts Freundliches und nimmst ihn nicht wahr. Er gibt dir die Schuld, ihn nicht permanent zu feiern. Er stellt es dar, als würdest du ihn gar nicht mehr sehen.

6 Er will alles von dir wissen

Du musst alles rechtfertigen, denn sonst bist du sicher untreu. Bist du nicht erreichbar oder nimmst das Handy mit auf die Toilette, dann hast du wohl eine Affäre. Am besten machst du Gesten, die er von dir sehen möchte, während du ein Selfie mit deiner Freundin machen musst. Die Stasi ist nichts gegen das, was er an Überwachung will. Das hilft nur bei nichts und wird immer schlimmer.

7 Du bekommst ein Handbuch

Er will, dass du genau so zu ihm bist, wie er das möchte. Regelrechte Anleitungen für alle Lebenslagen als Handbuch und Bedienungsanleitung hast du dir zu merken. Du musst alles genau so machen, dass er glücklich ist.

8 Er ist sehr eifersüchtig

Natürlich ist er immer eifersüchtig. Dazu braucht es nach und nach immer weniger Anlässe oder Gründe. Auch wenn du alles beweist, die Toilettentüre offenlässt oder er dich bei deinen Eltern live sehen kann, er wird Gründe finden, seine Eifersucht als logisch hinzustellen.

Das sind die 5 kranken Spiele unsicherer Männer:

1 Er verdreht die Fakten

Du wirst nie Recht haben. Alles, was du sagst, kann er dir ausreden und du wirst immer wieder glauben, dass es stimmt, was er sagt. Das macht er so lange, bis du zu allem Ja sagst und dann beginnst du wirklich zu glauben, dass mit dir etwas nicht stimmt.

2 Du wirst bloßgestellt

Wenn ich dich bloßstelle, dann stehe ich gut da. Das funktioniert wirklich gut und ist auch der Grund für das Verhalten. Er stellt dich bei jeder Gelegenheit als dumm, unfähig und inkompetent hin, damit alle es glauben und nicht nur du. Somit ist jedem schnell klar, dass du an allem schuld bist.

3 Du bist schuld

Damit haben wir eigentlich diesen Punkt schon geklärt. Du bist nicht nur unfähig, sondern du bist schuld. Es geht nicht um Fakten oder Grenzen. Nein, was auch immer gerade läuft, negative Dinge sind immer auf deinem Mist gewachsen. Alles Gute macht er.

4 Er ändert permanent sein Verhalten

Wenn ihr alleine seid, dann ist er manchmal liebenswert, positiv und beschwichtigt dich mit lieben Worten oder Gesten. In Gesellschaft ist er dann das Opfer. Toxische Beziehungen haben diese Muster immer und seine Unsicherheit ist die Grundlage für das Verhalten.

5 Er verunsichert dich

Du wirst nun noch unsicherer als er. Keine Ahnung zu haben, welches Verhalten dich erwartet und was im Allgemeinen geschehen wird, das macht unsicher und zunehmend auch Angst, Panik und Depressionen. Deine Seele wird aufgefressen und du gerätst in eine Spirale der Zerstörung.

5 Schritte: So kannst du eine Beziehung zu einem unsicheren Mann aufbauen

Wenn du alles das wirklich willst und trotzdem eine Beziehung mit einem solchen Mann führen möchtest, dann siehst du Potential oder bist wirklich verrückt – oder etwas von beidem. Es kann Sinn machen und es gibt natürlich Verletzungen bei ihm, die man heilen kann. Dann wird ein unsicherer Mann auch sein Verhalten ändern, das ist so. Dazu brauchst du viel Kraft und Geduld – und er muss auf jeden Fall mitmachen. Daher hier die vier Schritte, falls du noch nicht genug von ihm und der Beziehung hast und du diese Kraft wirklich aufbringen willst.

1 Löse dich von deinen Schuldgefühlen und deiner Verantwortung

Du bist es nicht schuld, auch wenn das so oft Thema ist. Er will dir aus seinen Verletzungen heraus die Schuld für alles geben, denn er könnte die Verantwortung aus seiner Wahrnehmung nicht übernehmen. Da er unsicher ist, fühlt er sich kraftlos und glaubt nicht an sich. Warum also solltest du an ihn glauben? Das führt dazu, dass du in seiner Wahrnehmung die Schuld trägst. Er ist nur das handlungsunfähige Opfer, dass nichts verändern kann und sich deswegen in stillen Momenten auch bei dir ausweint. Diese Rolle darfst du dann auch betonen und ihm klar machen, dass du immer an seiner Seite bist. Das kostet viel Kraft. Wolltest du doch so, oder?

2 Gib ihm Zuneigung und Anerkennung

Er braucht Zuneigung und zwar bedingungslos. Du musst nicht zu allem Ja sagen, aber wichtig ist, ihn zu bestätigen, ihm kleine Liebesbeweise immer wieder zur Freude zu machen und in anzuerkennen. Jede Kleinigkeit zu bestätigen kann anstrengend sein, aber das war ja okay – oder? Du musst da durch und ihn feiern, weil er alleine aufs Klo kann und mal eine halbe Stunde ohne zu meckern Zuhause war. Ja – das ist leider so. So authentisch es geht und so oft du kannst – mach es.

3 Gehe gegen sein Verhalten an und bleib dabei

Wenn er seine Tricks und Spielchen versucht, dann erkläre ihm kurz, was wirklich war und wechsle das Thema. Es darf keine großen Diskussionen mehr geben. Nach deiner Erklärung ist das Thema beendet und das muss er lernen. Auch hier brauchst du viel Kraft und Ausdauer. Aber das hatten wir ja schon geklärt, oder?

4 Gib ihm emotionale Sicherheit

Das Netz der emotionalen Stabilität ist wichtig für ihn, das aber hat er nie kennengelernt. Daher musst du jetzt der Ersatz für die Familie und den Freundeskreis sein, den er vielleicht auch schon teilweise oder ganz verloren hat. Was auch immer ist, er muss sich bei dir gut aufgehoben fühlen. Das führt öfter mal dazu, dass du im Hintergrund stehst. Aber auch hier gilt: Du willst es, dann musst du auch dadurch.

5 Nimm Hilfe in Anspruch

Wie steht es um dich und dein Selbstwertgefühl? Ist es Selbstzerstörung oder lohnt es sich? Ein unsicherer Mann - das ist ein großer Haufen Arbeit. Auch an dir selbst, deiner Stärke und deinen Motiven. Das wird jetzt wirklich klar, oder? Gegen diese Symptome und Spiele anzukämpfen und die Kraft zu haben, taktisch klug und konsequent umzugehen, das ist wirklich anstrengend. Du brauchst jetzt wirklich viel Kraft, solltest darüber sprechen können, ob es sich lohnt und dir Rückendeckung holen, denn es wird anstrengend. Das aus einem Ratgeber umzusetzen ist wirklich nicht genug. Gemeinsam können wir klären, warum du daran festhalten willst, ob es sich lohnen kann und welcher Weg der Beste ist. Dann gehen wir gemeinsam da durch – Schritt für Schritt. Ich freue mich, wenn du mir mehr erzählen möchtest.

Tag der Veränderung – das kann der erste Tag deines neuen Lebens sein, vor dem du schon so lange wegläufst. Wie lange willst du noch warten und nichts ändern?

Tag der Veränderung – das kann der erste Tag deines neuen Lebens sein, vor dem du schon so lange wegläufst. Wie lange willst du noch warten und nichts ändern?

Tag der Veränderung
Tag der Veränderung

Tag der Veränderung: Ein Tag voller neuer Chancen für dich!

Falls du überlegst, ob es nun (endlich) an der Zeit ist, deine Veränderung anzugehen, dann nimm dir genau jetzt ein paar Minuten Zeit und verschiebe es nicht schon wieder, dein neues Leben beginnen zu lassen. Wer immer sein neues Leben aufschiebt, weil er gerade keine Zeit hat, der wird es nie anfangen. Nachher, am Wochenende, nächste Woche, am Geburtstag, nächstes Jahr … es wird immer so weitergehen. Jetzt ist der einzige Zeitpunkt der zählt. Also – lies weiter.


Buchtipp: Endlich bei mir angekommen: Das Lese- und Übungsbuch für alle Menschen, die sich auf den Weg zu ihrem eigenen erfüllten Leben voller Liebe machen möchten!


Psychotherapie vs. Coaching und der Faktor Zeit

Viele kennen es, dass sie bei einer Psychotherapie lange warten sollen. Im Moment höre ich von sechs Monaten bis zu vier Jahren. Wer also über die Krankenkasse abrechnen möchte, der braucht mehr Geduld, als er hat. Die Geduld hatten wir schon viel zu lange, bevor uns bewusstwird, dass wir jetzt wirklich genug haben von Leid, Schmerz, Angst, Depression, unserer Beziehung, dem uns auffressenden Job, der Krankheit oder den anderen Dingen, die wir nicht mehr ertragen können oder wollen. Wir müssen also das Ganze selbst in die Hand nehmen, wenn wir unser Leben verändern wollen. Privat bekommen wir schnell Termine.

Es dauert und dauert …

Therapie, Coaching und Psychologische Beratung haben gemeinsam, dass es üblich ist, von Termin zu Termin eine bis vier Wochen verstreichen zu lassen. Du hast doch schon viel zu lange gewartet. Bei vielen Menschen sind das zehn und mehr Jahre, nachdem sie schon wussten, dass sie eine Veränderung anstreben müssen. Das war übrigens auch bei mir damals so. Ich kenne es, viel zu lange zu warten und dabei noch immer unglücklicher zu werden. Je länger du wartest, desto schlimmer wird es. Und dann brauchst du diese Termine alle ein bis vier Wochen nur dafür, um deinen Frust aus der Zeit dazwischen loszuwerden. Veränderung dauert auf diese Art und Weise viele Jahre, in denen du leidest und jeden Termin zahlst. Das macht dich dann richtig fertig – und arm.

Tag der Veränderung: So läuft dein Tag ab, an dem sich alles verändern kann!

Rede dir alles von der Seele, was dich belastet.

Natürlich musst du dir als erstes einmal Luft machen und rauslassen, was dich verletzt, beschäftigt, nervt, fordert, schmerzt und deine Kraft raubt. Wir scheuen Entscheidungen, gehen Veränderungen nicht an und kommen nicht weiter, weil wir uns selbst im Weg zu stehen gelernt haben. Das ist vollkommen normal und braucht eine professionelle Begleitung. Also hab den Mut dazu und lass es raus.

Wir schauen nach Ursachen und Wirkungen

Dingen, die wir erlebt haben, folgen bestimmte Ereignisse, Reaktionen und Verhaltensweisen. Wir werden konditioniert. Es ist für mich wichtig, das bei dir zu verstehen. So kann ich dir erklären, warum dein Verhalten, welches dir so verrückt erscheint, vielleicht aus ganz normalen Reaktionen besteht. Man kann das Leben besser verstehen lernen und dadurch das Grübeln aufgeben. Wer ein tiefes Verständnis für sich und seine Umgebung hat, der ist kein Opfer mehr. Du lernst zu verstehen, welche Mechanismen zu welchem Verhalten führen und du lernst, damit umzugehen. Das ist ein oft sehr wichtiger Punkt.

Nun planen wir gemeinsam einen neuen Weg

Wir schauen, was du wirklich möchtest und arbeiten an Wegen und Lösungen, die zu dir passen und die kurzfristig erfolgreich umsetzbar sind. Es ist viel einfacher, wenn du jemanden hast, der nicht befangen ist oder aus dem Freundeskreis bzw. der Familie, mit dem du deine neuen Lösungen planen und entwickeln kannst. Mir und auch meinen Kollegen liegt es am Herzen, dass du zu dem Leben findest, dass für dich richtig ist. Mich interessieren deine wirklichen Motive und Ziele und ich möchte erkennen, was für dich ein glückliches Leben ausmacht. Dann gehen wir gemeinsam den Weg.

Wir haben viele Möglichkeiten

Was wir genau machen an deinem Tag der Veränderung, das hat mit dir mehr zu tun als mit mir. Uns steht alles offen. Ob wir mit Hypnose arbeiten, in der Praxis etwas umsetzen oder wie auch immer wir vorgehen. Das entwickeln wir vor Ort gemeinsam und wertschätzend. Du bist ein Individuum, daher brauchst du auch eine individuelle Lösung. Wir haben an einem solchen Tag 8 Termine in einem, das sind 8 x 45 Minuten neue Möglichkeiten, Chancen und Zeit für alle Dinge, die dir einen intensiven neuen Impuls geben können. Sprechen wir über deinen Tag und wie dein neues Leben aussehen kann.

Hypnose ist eine wunderbare Hilfe in vielen Bereichen. Du kannst übrigens auch Selbsthypnose lernen und persönliche Hypnose Texte und Dateien bekommen.

Hypnose ist eine wunderbare Hilfe in vielen Bereichen. Du kannst übrigens auch Selbsthypnose lernen und persönliche Hypnose Texte und Dateien bekommen.

Selbsthypnose


Selbsthypnose lernen und persönliche Trance Texte für dich

Hypnose wirkt – das ist in wissenschaftlichen Studien zu Hypnose mehr als ausreichend belegt. Sie muss dir zudem keine Angst machen, denn nichts ist schonender, achtsamer und sanfter, das ich kenne, um an deinen Themen zu arbeiten. Hypnose hilft dir, dich ganz leicht zu konzentrieren und störende Gedanken und Nebenkriegsschauplätze auszublenden. Du erkennst auf einmal, was wirklich wichtig ist, es macht Klick und alles fällt dir wie Schuppen von den Augen. Du bist klar, bewusst und weißt ganz genau, was zu tun ist. Das ist der Effekt von Hypnose. Der „Bühnen Unsinn“ hat doch nichts damit zu tun, wie man Probleme aus sich selbst heraus löst, sondern ist einfach nur die Show Version einer wunderbaren Methode, die dir von Grund auf hilft, deine Themen selbst zu lösen.

Wie lernt man Selbsthypnose?

Die Selbsthypnose nur von einem PDF, einer Datei oder einem YouTube Video zu lernen ist in meiner Wahrnehmung gefährlich. Das hat mehrere Gründe. Wenn jemand mit dir arbeitet, dann schützt dich dein Unterbewusstsein nach meiner Erfahrung. Wenn du eine Autohypnose / Autosuggestion / Selbsthypnose durchführst, dann ist dieser Schutz eher geringer. Zudem hast du keine Ahnung, wie du dich gut fokussierst, eine gute Umgebung schaffst und kannst keine Erfahrungen austauschen. Daher denke ich, dass es wichtig ist, sich gute Unterstützung zu holen. Das geht in meist ca. drei Terminen – auch am Stück – sehr gut. Von da an kann man sich selbst gut fokussieren, seine Themen gut selbst angehen und eine Therapie oder Beratung gut begleiten.

Persönliche Hypnose Texte

Wir können entweder gemeinsam daran arbeiten, gute Texte zu erstellen, die du dann selbst anwendest oder du kannst auch gerne eine Hypnose Datei bekommen, die du dann so oft hören kannst, wie du möchtest. Beides kann sehr sinnvoll und hilfreich sein und wird auch gerne genutzt. Immer wiederkehrende Themen oder Situationen können so gut unterstützt werden und deine inneren und äußeren Konflikte entspannen sich, bevor es zum Anlass, Termin bzw. der Situation kommt, die sich nicht vermeiden lässt.

Welche Erfahrungen unsere Klienten gemacht haben, einige Beispiele:

Lena, 32 Jahre, Duisburg: „Ich habe die persönliche Datei genutzt und habe mich immer vor anstrengenden Besprechungen eine halbe Stunde hingesetzt. Nach drei Monaten habe ich das nicht mehr gebraucht, höre es mir aber manchmal immer noch an. Das war eine tolle Unterstützung.“

Klaus, 62 Jahre, Hamburg: „Die persönliche Datei gefiel mir gut als Idee, ich wollte aber lernen, wie ich das selbst machen kann und habe einen ganzen Tag Auszeit gebucht. Das hat mir ganz neue Einsichten vermittelt und ich bin seither total entspannt und kann gut an meinen Stress-Momenten arbeiten.“

Melina, 43 Jahre, Dresden: „Als ich krank wurde drehten sich meine Gedanken nur noch um die Krankheit und das war vielleicht schlimmer als der Krebs selbst. Durch die persönliche Datei war ich in der Lage, immer wieder zu mir zu kommen, Hoffnung zu schöpfen und mich auf schöne Art abzulenken.“

Ilse, 52 Jahre, Aachen: „Mit der Selbsthypnose habe ich ein tolles Werkzeug kennengelernt, um mich von Stress und Alltagssorgen selbst zu befreien und genau das hat es wirklich erst richtig schön gemacht. Ich fühle mich so kraftvoll und mutig wie nie vorher.“

Jana, 26 Jahre, Mettmann: „Meine persönliche Datei hat mir geholfen, mich immer wieder zu erden bevor es anstrengend wurde. Ein Jahr lang habe ich das wirklich gebraucht und dann lief mein Leben wie von selbst. So ruhig und zentriert war ich noch nie.“

Was können wir für dich tun?

Wenn du eine persönliche Datei haben möchtest oder Hilfe beim Erlernen der Selbsthypnose, dann melde dich gerne. Jede Lösung ist individuell und kein Thema zu intim oder unpassend. Du darfst genau die Unterstützung bekommen, die du brauchst und möchtest. Das ist für uns vollkommen normal und es braucht keine Scham oder Zurückhaltung. Reden wir darüber, wie wir dir helfen können, dein Leben schöner zu gestalten.

Spirituelle Heiler Ausbildung. Möchtest du Menschen auf ihrem Weg begleiten und ihnen helfen, sich selbst zu finden? Eine individuelle und persönliche Ausbildung wartet hier auf dich.

Spirituelle Heiler Ausbildung - Möchtest du Menschen auf ihrem Weg begleiten und ihnen helfen, sich selbst zu finden? Eine individuelle und persönliche Ausbildung wartet hier auf dich.

Spirituelle Heilerausbildung


Spirituelle Heiler Ausbildung genau nach deinen Wünschen

Viele Menschen möchten helfen und spüren, dass sie die Intuition in sich tragen. Dabei aber verletzen sich viele Menschen, deren Herz am richtigen Fleck sitzt, weil sie nicht die für sie passende Vorgehensweise kennen und nicht wissen, wie sie sich schützen können. Zudem sind Ausbildungen meist nicht auf einen Menschen angepasst. Genau diese beiden Punkte sind mir das wichtigste Anliegen: Individuell angepasstes lernen und Schutzmechanismen kennenlernen.


Buchtipp: Endlich bei mir angekommen: Das Lese- und Übungsbuch für alle Menschen, die sich auf den Weg zu ihrem eigenen erfüllten Leben voller Liebe machen möchten!


Die wichtigsten Bausteine der Ausbildung:

Hypnose Ausbildung: Lerne die Techniken von Hypnose und NLP kennen und die wunderbare Unterstützung, die du dadurch im Alltag und bei der Arbeit mit Menschen erfahren kannst.

Meditation und Entspannungstechniken: Wir alle brauchen mehr Kontakt zu unserer Mitte und müssen daran arbeiten, schneller wieder in Balance zu kommen.

Massage und Energiearbeit: Der Körper und die Seele sind untrennbar. Massage Techniken, Reiki und Quantenheilung sind wunderbar zu kombinieren und sorgen für Harmonie in dir.

Coaching bzw. Psychologische Beratung: Lerne Techniken kennen, wie du Menschen dazu bringst, ihre innere Stärke zu finden und das Beste aus dem Leben herauszuholen.

Die Arbeit mit dir selbst – einzeln und in der Gruppe: Achtsame Arbeit mit dir selbst ist ein wesentlicher Bestandteil der Ausbildung, denn du wächst durch deine Erkenntnis.

Eine Spirituelle Heiler Ausbildung muss man sich leisten können, oder?

Ja, aber du findest bei uns eine Möglichkeit, die zu dir passt. Du kannst die schnelle Intensivausbildung buchen, die meist von einer bis vier Wochen einzeln angeboten wird. Hier lernst du genau das, was dir wichtig ist, bist schnell am Ziel und kannst in deine Selbständigkeit starten oder diese massiv ausbauen. Natürlich kannst du auch langsamer zu dir und deiner Bestimmung finden – in einem sehr günstigen Abo, bei dem du auch persönlich arbeiten lernst.

Absolute Besonderheiten bei uns!

  • Du arbeitest einzeln oder in der Gruppe und immer auch mit echten Klienten, die bereit dazu sind. Dadurch bekommst du nicht nur den Hintergrund, sondern lernst auch die praktische Umsetzung im wahren Leben.
  • Zudem kannst du dich selbst reflektieren, soweit du das möchtest. Du bestimmst jederzeit, wie sehr deine Themen in deiner Ausbildung berücksichtigt werden.
  • Inhalte und Themen spontan kombinieren. Wir alle haben vorher kein Bild von Eignungen und Interessen, bis wir uns damit befassen. Bei uns können wir alle Inhalte immer wieder in der Ausbildung anpassen. Du musst dich nicht festlegen, sondern wir uns an dich anpassen.
  • Intensiv am Stück oder im Abo günstig mit etwas mehr Zeit – oder natürlich auch in jeder anderen Art und Weise. Du entscheidest, was du möchtest.

Wie fange ich am besten an?

Lass uns am Telefon über deine Möglichkeiten sprechen und dann startest du so, wie du es möchtest in deine Spirituelle Heiler Ausbildung. Wenn du etwas verändern willst in deinem Leben, dann mach mehr aus dir. Heute. Und – wie immer – Mann oder Frau hat damit nichts zu tun, oftmals sind es mehr Frauen als Männer und der Begriff Spirituelle Heilerin ist mindestens so zutreffend, aber man muss geschriebene Worte einfach mal lesen dürfen.

In kurzer Zeit zum online oder vor Ort zum Softlaser Experten. Lasertherapie einfach anwenden und selbständig machen bzw. das Tätigkeitsfeld erweitern.

Softlaser Ausbildung - In kurzer Zeit zum online oder vor Ort zum Softlaser Experten. Lasertherapie einfach anwenden und selbständig machen bzw. das Tätigkeitsfeld erweitern.

Softlaser Ausbildung


Softlaser Ausbildung

Die sogenannte Lasertherapie oder Low Level Laser Anwendung hilft vielen Menschen dabei, eine Reihe von Themen anzugehen. Nach mehr als zehn Jahren Erfahrung können wir von vielen begeisterten Klienten berichten und geben dieses Wissen gerne weiter.


Buchtipp: Frei von Stress, Schmerzen, Angst und Selbstzweifeln in zehn Schritten: Handbuch zur Selbsthilfe und Behandlung von Klienten mit Quantenheilung und Meditation.


Wie wirkt der Softlaser?

Ähnlich der Akupunktur sagt man, dass der Softlaser, eine Art Laser Akupunktur, den Selbstheilungskräften hilft, in Balance zu kommen. Wenn wir damit also unseren inneren Konflikten auf die Sprünge helfen, unsere Mitte finden und mental gesund werden, dann endet wahrscheinlich das ungesunde Verlangen.

Softlaser Ausbildung anwenden: Welche Anwendungen werden oft nachgefragt?

Die wohl häufigsten Anwendungen nach einer Softlaser Ausbildung sind ganz klar die folgenden:

  • Begleitung bei der Raucherentwöhnung mit oder ohne die Gewichtszunahme zu berücksichtigen.
  • Begleitung bei der Erreichung des Wunschgewichts – also Abnehmen oder Zunehmen bzw. sich besser oder gesünder ernähren.
  • Stressreduktion, innere Ruhe und Balance.
  • Gut ein- und durchschlafen.

Natürlich gibt es noch viele andere Bereiche, aber das sind die Top Punkte, die meist nachgefragt werden.

Was sagen die Klienten?

Rita, 62, Jülich: Nach einem Termin habe ich mich vor Zigaretten geekelt und nie mehr geraucht.

Jutta, 52, Köln: Ich habe zwei Tage nach dem Termin auf einmal gespürt, wie sich alles in mir entspannt hat und von da an bin ich immer leichter eingeschlafen.

Bernd, 53, Gelsenkirchen (Kombi Termin mit Hypnose): Zwei Termine hat es gedauert und ich fühlte mich, als wären die Zigaretten aus meinem Gedächtnis gelöscht worden. Ich habe das Gefühl, als hätte ich das ganz aus meinem Leben gelöscht.

Hans, 64, Köln: Ich hatte direkt nach dem Termin das Gefühl, ich möchte bestimmte ungesunde Dinge nicht mehr essen. Meine Verdauung funktioniert und ich habe wirklich gut auf Dauer abgenommen.

Sandra, 38, Erkelenz (Kombi Termin mit Hypnose): Ich habe irgendwie das Gefühl gehabt, ich hätte ein Licht gesehen in mir und um mich herum, welches mich sehr entspannt hat. Meine Seele hat losgelassen und von da an bin ich zu einem schönen Leben und einem normalen Gewicht gekommen. Ich habe endlich das Gefühl, mein Wunsch, immer weiter abzunehmen und mich selbst zu gefährden, ist weg. Ich fühle mich leicht, frei und viel selbstbewusster.

Lara, 27, Aachen (Kombi Termin mit Hypnose):  Ich habe unter schlimmen Schmerzen gelitten und habe das Gefühl gehabt, meinen inneren Frieden gemacht zu haben. Seitdem schmerzt es mal ab und an etwas, aber ich leide nicht mehr und der Schmerz dominiert mein Leben nicht mehr.

Was können wir beobachten?

Es ist wirklich erstaunlich, wie Menschen nach der Behandlung mit dem Softlaser reagieren. Die meisten Menschen – nach unserer Beobachtung – reagieren sehr positiv und meist nach einem oder zwei Terminen. Es sind ca. 80% die nach maximal zwei Terminen ihr Ziel erreichen oder dem deutlich näherkommen. Bei Stress beispielsweise oder der Wahrnehmung von Schmerzen ist oftmals nicht die Reduktion um 100% das Ziel, sondern in eine gute Mitte bzw. eine gesunde Körperempfindung zu kommen. Eine vollkommene Schmerzfreiheit ist nicht das Ziel und wäre sicherlich auch gesund. Das ist gemeint mit deutlicher Annäherung.

Was kann man noch unternehmen?

Natürlich kann man mit einem guten Coaching und zielgerichteten Übungen viel erreichen und dafür sorgen, dass man selbst bewusst eine Veränderung begünstigen bzw. beeinflussen kann. Was man selbst in Bewegung bringt, das hat auch auf unser Selbstwertgefühl einen großen Einfluss.

Hypnose ist zudem auch noch kombinierbar und wir bieten auch eine vielschichtige Coaching Ausbildung und Hypnose Seminare an, mit denen man auf Wunsch seine Lasertherapie Ausbildung – so wird es häufig genannt – abrunden und ergänzen kann.

Anwendung oder Ausbildung? Mit Hypnose oder Softlaser Pur?

Wir freuen uns, wenn wir einzelnen Menschen, Gruppen, Vereinen und Firmen helfen können. Die Ausbildung bieten wir ebenso gerne an. Manchmal folgt nach dem eigenen Termin aus Überzeugung das Seminar. Wer dann – so ging es uns auch – spürt, wie wunderbar es ist, tiefgreifende Veränderungen zu erleben, der möchte lernen, Menschen dabei professionell zu begleiten. Am besten ist es, uns anzurufen und wir sprechen über die Chancen und Möglichkeiten.

6

Coaching und Psychologische Beratung auf die Schnelle? Du brauchst Hilfe und einen schnellen Termin? Melde dich gerne telefonisch oder per E-Mail bei uns.

Coaching und Psychologische Beratung auf die Schnelle? Du brauchst Hilfe und einen schnellen Termin? Melde dich gerne telefonisch oder per E-Mail. Wir helfen schnell, einfach und unkompliziert bei vielen Themen.

Coaching Psychologische Beratung


Coaching und Psychologische Beratung

Du bekommst oft erst in sechs Monaten oder bis zu vier Jahren erst einem Termin beim Psychotherapeuten. Das ist traurige Realität und nicht hinnehmbar. Wir alle schämen uns – grundlos – Hilfe in Anspruch zu nehmen, weil „man das nicht macht“ und es ein „Zeichen von Schwäche“ sein soll. Das Gegenteil ist der Fall. Wer Hilfe in Anspruch nimmt, der zeigt Stärke dadurch, sein Thema anzugehen. Dann merkt man meist schnell, wie gut die Idee war und wie schnell Veränderungen möglich sind gegenüber dem Leben, dass wir so lange – viel zu lange – ertragen haben.


Buchtipp: Endlich bei mir angekommen: Das Lese- und Übungsbuch für alle Menschen, die sich auf den Weg zu ihrem eigenen erfüllten Leben voller Liebe machen möchten!


Das kennen wir beide nur zu gut

Wir beide – Angelika und Arno – kennen das aus unserem Leben und haben uns viel zu lange zu viel gefallen lassen. Narzissmus, unglückliche Beziehungen und seelische Gewalt haben wir kennengelernt und zu lange ertragen. Daher ist es uns eine Herzensaufgabe bei solchen Themen zu helfen, die dich herausfordern und an oder über die Grenzen des Erträglichen bringen.

Coaching und Psychologische Beratung - Du hast folgende Möglichkeiten:

  • Erst kennenlernen? Natürlich kannst du einfach anrufen. Du erreichst uns Mo-Fr meist von 09.00 Uhr bis 19.00 Uhr. Dann können wir gerne über dein Thema sprechen und – wenn du magst – auch noch einen persönlichen Schnupper-Termin ausmachen. Du kannst auch eine E-Mail schreiben und deine Telefonnummer hinterlassen, wenn du magst, dass einer von uns dich anruft.
  • Direkt zum Thema? Gerne können wir direkt einen Termin ausmachen und zum Thema kommen. Natürlich so, dass es für dich passt und dich nicht überfordert. Keine Sorge – wir machen das professionell und arbeiten schon lange mit Menschen. Daher achten wir möglichst gut auf dich bei unseren Terminen.
  • Wie kann es weitergehen? Da gibt es viele Optionen, einzelne Termine, Intensivtermine oder ein günstiges Abo – so wie es zu dir und deinem Thema passt. Das besprechen wir dann, wenn wir uns gesehen haben. Manchmal braucht es nur einen Termin, um eine wichtige Frage / Situation zu klären und manchmal braucht es mehr Zeit. So wie eben immer im Leben.

Coaching und Psychologische Beratung - Alle Informationen anschauen:

Alle Fragen sind Willkommen

Coaching und Psychologische Beratung ist immer sehr persönlich. Wenn du Fragen hast zu deinem Thema, dann melde dich gerne. Wir sind es gewohnt, dass eine erste Kontaktaufnahme Überwindung kostet. Das ging uns mal nicht anders. Heute sind wir es gewohnt und es gehört zu unserem Alltag, Menschen diskret und achtsam zu begleiten. Wir freuen uns, dich kennenzulernen und dir bei deinem Weg zu helfen.

Übrigens: Wir bilden auch aus in Sachen Coaching und Psychologische Beratung. Auch hier werden deine Themen auf Wunsch zum Inhalt der Ausbildung, wenn du bereit bist, deine Themen zur Verfügung zu stellen und sie anzugehen.

1

„Ich würde ja gerne, aber …“ kennen wir alle. Warum ändern wir dann nichts? Wir haben keine Ahnung, wie wir anfangen und wir bremsen uns immer wieder aus.

„Ich würde ja gerne, aber …“ kennen wir alle. Warum ändern wir dann nichts? Wir haben keine Ahnung, wie wir anfangen und wir bremsen uns immer wieder aus. Schau, wie es doch geht.

neues-leben-beginnen


Ich würde ja gerne … aber …

„Ich würde ja gerne, aber …“ ist ganz normal. Wir alle wissen es besser, machen aber nichts. Wie kann das sein? Wir wissen doch, was getan werden muss oder? Nein, das wissen wir eben nicht. Wir haben kein Ziel, denn wir wissen nicht einmal genau, was uns wirklich am Glück hindert bzw. an unserem vorankommen. Es ist so, dass wir unser Navi zukleben, damit wir weder ein Ziel eingeben können, noch dem Gerät eine Peilung des Standorts ermöglichen. Wir beschweren uns nur darüber, dass wir nicht vorankommen. Die nachfolgenden zehn Dinge helfen uns, es auf einmal doch zu schaffen.


Buchtipp: Endlich bei mir angekommen: Das Lese- und Übungsbuch für alle Menschen, die sich auf den Weg zu ihrem eigenen erfüllten Leben voller Liebe machen möchten!


Die 10 wichtigsten Tipps zum Start in ein neues Leben

So geht es wirklich, den ersten Schritt zu gehen und nur der ist wichtig. Danach geht es nur darum, weiterzugehen – egal wie schnell. Der Rest ist Formsache. So sehen die wichtigsten Tipps aus:

  • Lerne Deine Ängste zu schätzen

Was ist es, das Dich ängstigt, aufschreckt, wütend macht oder sonst wie negativ erregt? Wenn wir uns aufregen und nervös, wütend, ängstlich oder niedergeschlagen sind, dann ist das ein wichtiger Hinweis. Wir müssen lernen, davon zu lernen und nicht darin zu ertrinken. Dazu braucht es die Wahrnehmung des Themas dahinter. Du kannst die Angst oder die Reaktion nicht verhindern, aber verstehen – und mehr braucht es erst einmal nicht.

  • Ändere Deine Gewohnheiten

Versuche in kleinen Schritten etwas in Deinem Leben zu verändern. Ändere nur Kleinigkeiten, aber gib Dir die Chance dazu. Schritt für Schritt müssen wir Veränderung kennenlernen. Das neue Duschgel und der Versuch, einen anderen Kaffee zu trinken, es noch einmal mit Tee zu versuchen oder der neue Wanderweg. Es kommt nicht darauf an, was wir verändern, sondern dass wir uns an Veränderungsprozesse zu gewöhnen beginnen. Wir müssen dabei nicht alles gleich umschmeißen, aber einfach einmal andere Kleidung im Kaufhaus anprobieren oder andere Parfums aufsprühen. Nicht zwanghaft alles verändern, sondern neue Dinge kennenlernen. Wenn Du große Dinge im Leben verändern willst und keine Kleinigkeit hinterfragst, wird nie etwas passieren und Du wirst weiter leiden.

  • Erkenne den Fluss der Dinge

Das Tote Meer ist deswegen so bezeichnet, weil es als einziges nicht am Wasserkreislauf so teilnimmt, dass es in einen Ozean mündet. Wer sich dem Kreislauf entzieht, der wird immer sterben – zuerst die Seele. So geht es Dir auch in den Gedanken, dass es nicht weiterginge im Leben. Das hast Du nicht verdient. Schaue Dich um und gib Dir Möglichkeiten, neue Dinge kennenzulernen, mit denen Du Dich beschäftigen kannst. Was Dich anzieht ist wichtig und nicht der Sport oder das Hobby, dass Du seit Jahren pflegst, aber nicht mehr weißt, warum. Frage Dich, was Du wirklich machen möchtest.

  • Verabschiede Dich

Du wirst Dich von Dingen trennen müssen, wenn Du etwas verändern willst. Daher beginne schon einmal damit, auszumisten. Was ist noch im Keller, auf dem Dachboden oder befindet sich in Kleider- oder Bücherschrank, ohne je verwendet worden zu sein? Trenne Dich davon und tue etwas Gutes damit. Spende die Dinge, die Du nicht mehr brauchst, damit anderen Menschen geholfen wird.

  • Beginne, Dich zu entscheiden

Statt unentschlossen zu sein und andere Menschen zu fragen, mach doch einfach mal. Schau Dir an, welche Möglichkeiten Du hast. Wenn Du keine Idee hast, was zu tun ist, dann werfe eine Münze, greif blind zu oder mache es einfach – egal was. Wer drei Stunden vor dem Kleiderschrank steht, entscheidet sich nicht besser, sondern nur langsamer. Probiere Dich aus.

  • Kommuniziere besser

Höre damit auf, Gesprächen aus dem Weg zu gehen, sondern sprich mit Menschen darüber, was Dich beschäftigt. Dabei sind „Ich Botschaften“ wichtig. Statt also zu sagen, was Dich an anderen Menschen stört, solltest Du sagen, was Dir wichtig ist. Statt „Du hast mich beleidigt!“ kann man auch sagen: „Ich fühle mich jetzt verletzt!“. Es ist kein Angriff, von Deinen Gefühlen zu sprechen, klagt nicht an und berichtet von Dir, statt davon, wie jemand etwas gegen Dich unternimmt. Darüber ist es leichter zu reden.

  • Erkenne, was Du nicht mehr willst

Welche Dinge sind wichtig, verändert zu werden? Frage Dich, was Dich anstrengt, zu sehr fordert und zurückhält. Du musst nicht Deine Partnerschaft beenden oder Deine Kinder zur Adoption freigeben. Es darf aber sein, dass Du sagst, dass die Beziehung zu einem Menschen oder der Job auf diese Art und die jetzige Weise so zu anstrengend für Dich sind. Es geht nicht darum, alle Menschen zu verjagen, aber zu erkennen, was auf die aktuelle Art und Weise nicht mehr gehen kann und darf. Es geht um die Erkenntnis und nicht um eine spontane Zwangshandlung. Du brauchst noch keinen Mut, keine Umsetzung, sondern erst einmal Erkenntnisse.

  • Schau auf das, was Du wirklich möchtest

Was ist schön an Dir und Deinem Leben? Was soll bleiben, wie es ist? Erkenne das, was Du in Deinem Leben behalten willst. Es gibt sicherlich vieles, was gut ist und was Du behalten darfst. Lerne es kennen und schätzen. Du brauchst in Deinem Leben schöne Dinge, die bleiben können – und sei es nur im Herzen / der Erinnerung.

  • Suche Dir Hilfe

Wenn die Ziele sich formen, dann ist es wichtig, dass Du Hilfe bekommst. Es geht nicht um Dummheit oder Faulheit, sondern um das, was Dich bremst, obwohl Du es besser wüsstest. Diese „Handbremsen“ überwinden wir oftmals nicht ohne Hilfe, denn wir selbst erkennen sie nicht. Daher braucht es Hilfe wie Coaching, Psychologische Beratung, Hypnose und auch fachliche andere Kompetenzen wie Steuerberatung, Ernährungsberatung zur Gewichtsabnahme, Kosmetik oder andere Dinge. Du sollst in allen Punkten der Mensch sein dürfen, der Du sein möchtest und als solcher auch glücklich sein. Sich schön und gesund zu fühlen hat viele Facetten.

  • Beginne jetzt

Der wichtigste Punkt ist, jetzt anzufangen. Wenn Du an einem Punkt nicht weiterkommst, dann hole Dir die Hilfe jetzt sofort und nimm jetzt Kontakt auf. Du kannst nicht alles alleine und bevor wieder nichts geschieht, ist es besser, sich eine Stunde Beratung zu gönnen, damit es doch weitergeht. Die Angst vor der Veränderung haben wir alle. Wir alle kennen Gewohnheiten. Aber wir entscheiden alle, ob und wann wir uns auf den Weg zum Glück machen. Die Antwort darf nur sein: Jetzt! Alles andere wird Dich nur weiter leiden lassen. Du weißt ja: Es kommt nicht auf die Geschwindigkeit an, sondern darauf, zu starten und dann weiterzumachen. Die kleinsten Schritte sind gut und reichen aus – mehr geht jederzeit, schneller auch – aber das ist nicht wesentlich. Starten ist aber das Wichtigste. Hindernisse müssen dabei erkannt und beseitigt werden. Was nicht alleine geht, das geht dann im Team mit kompetenter Begleitung.

1

Können uns Karten die Wahrheit sagen, wenn wir im Zweifel sind und nicht mehr weiter wissen? Ja, sie können dabei helfen. Warum wir damit arbeiten und wie ...

Können uns Karten die Wahrheit sagen, wenn wir im Zweifel sind und nicht mehr weiter wissen? Ja, sie können dabei helfen. Warum wir damit arbeiten und wie wir dabei vorgehen ist einfach erklärt.

Kartenlegen


Helfen uns die Karten bei der Wahrheitsfindung?

Ob nun bei Beziehungsthemen oder Entscheidungen, der Vergangenheit oder Ungewissheiten in der Zukunft - man fragt oft die Karten oder ein anderes Orakel. Viele von uns erinnern sich an Krake Paul, der als Kraken-Orakel sehr bekannt wurde. Da sind sich die Menschen nicht sicher, wie bei vielen Dingen. Vielleicht muss man an einige Dinge glauben, vielleicht kann man es auch auf sich wirken lassen. Was wäre, wenn es uns die richtigen Impulse gibt? Wie schlimm wäre es, wenn es uns erst einmal nicht weiterhilft oder uns nur einmal anders denken lässt? Wahrscheinlich wäre das in Ordnung. Wer kann schon sagen, was wahr ist und was falsch oder richtig ausmacht? Wahrscheinlich niemand.


Buchtipp: Endlich bei mir angekommen: Das Lese- und Übungsbuch für alle Menschen, die sich auf den Weg zu ihrem eigenen erfüllten Leben voller Liebe machen möchten!


Wie ich mit dem Kartenlegen in Berührung kam

Meine Oma hat mit von klein auf gezeigt, wie man es macht und ich war überrascht, wie viele Dinge wirklich wahr wurden. Natürlich ist man skeptisch und wahrscheinlich kann nichts wirklich zu 100 Prozent garantiert werden. Es ist aber beeindruckend, wenn man mit den verschiedenen Kartendecks (Lenormand, Tarot, Zen Tarot, Orakel, Krafttier, I Ging, Zigeunerkarten, Skatkarten …) seine Erfahrungen sammelt und spürt, wann was hilfreich sein kann. Immer mehr habe ich mich damit befasst und betreibe es immer weiter.

Kartenlegen lernen

Jeder Mensch kann das Kartenlegen lernen und es sich selbst aneignen. Wir haben alle unsere eigene Überzeugung und lassen uns von verschiedenen Dingen leiten. Ob wir sagen, dass die Karten uns helfen können, unser Leben zu verbessern, das liegt an uns. Meine Meinung ist, dass alles, was hilfreich sein kann oder uns unterhält, für uns einen Wert besitzt. Schaden kann es uns nach meiner Erkenntnis nicht, denn es ersetzt nicht unseren freien Willen, sondern es gibt uns Ideen, Gedanken, Alternativen und setzt vielleicht einige Impulse.

Sind die Ergebnisse immer endgültig?

Manche haben Angst vor Betrug und Unehrlichkeit, was aber auf diese Art unmöglich ist. Wenn man Karten, ein Orakel oder einen anderen Impuls nimmt, um mit etwas zu beginnen, Aufmerksamkeit zu schaffen oder sich selbst zu prüfen, dann ist das vollkommen okay, wenn man es selbst möchte. So wie ich denke und empfinde, sind sie es nicht. Wir haben immer die Möglichkeit, daran zu arbeiten, was wirklich geschieht. Wenn wir besonders achtsam sind oder bewusst an etwas arbeiten, das nun in unserer Aufmerksamkeit ist, können wir vieles im Leben verändern. Ich erlebe sogar sehr oft, dass Menschen durch sie wieder Impulse bekommen, weil die Ratlosigkeit abnimmt oder sogar endet.

Wie passen Psychologische Beratung und Hypnose dazu?

Psychologische Beratung (Personal Coaching) und Hypnose helfen uns dabei, genau dort anzusetzen, wohin uns die Karten führen. Hypnose kann übrigens ähnliche Impulse geben und auch das klären, was wir bei den Karten erleben. Wir nehmen die Dinge einmal ganz anders wahr und schauen vollkommen anders auf das Leben. Das können wir dann mit einem praxisnahen Coaching wunderbar weiterführen.

Meine persönliche Meinung ist die, dass wir die Kraft und die Kontrolle übernehmen müssen. Ob wir analytisch vorgehen wollen und erst einmal dem Kopf alles erklären wollen, mit Karten, Hypnose oder in besonderen Situationen praktisch beginnen, das ist die Sache eines jeden Menschen selbst. Es ist möglich, seinen persönlichen Weg zu gehen und auch wichtig. Die Karten können für viele Menschen ein guter Anfang sein. Reden wir über deinen Weg?

1

Diese zwölf Gedanken werden alles in Bewegung bringen, was Du bisher geglaubt hast. Alles das, was bis eben noch logisch war, kann sich grundlegend verändern.

Diese zwölf Gedanken werden alles in Bewegung bringen, was Du bisher geglaubt hast. Alles das, was bis eben noch logisch war, kann sich ganz entscheidend verändern. Lass Dich darauf ein …

gedanken leben veraendern


12 Gedanken die Dein Leben verändern!

Möchtest Du etwas loslassen? Bist Du mit etwas unzufrieden in Deinem Leben? Hast Du Lust auf eine Veränderung, die Dich befreit? Diese zwölf Gedanken werden Schritt für Schritt Dein Leben verändern.

Der Gedanke von Glück und Unglück

Das Glück hast Du verdient, Unglück aber erscheint Dir ungerecht. Warum ist das so? Womit verdienst Du eigentlich das Glück und wie steht es mit dem Unglück? Was bedeuten Glück und Unglück wirklich für Dich?

Der Gedanke an Erinnerungen

Erinnerungen, die Du bewahren möchtest gehen verloren wie Freundschaften. Das aber, was Du gerne loslassen möchtest – wie Du sagst – haftet Jahre und Jahrzehnte an Dir und wächst immer weiter heran. Fällt Dir etwas auf?

Der Gedanke an den Kampf

Möchtest Du nicht auch immer wieder für Dinge kämpfen und dann verlassen Dich Mut wie Tatendrang schneller, als sie gekommen sind? Wie kann es sein und warum ist es so lästig für die eigenen Ziele einzutreten?

Der Gedanke an Positiv und Negativ

Ist Dir aufgefallen, dass Du in einem Moment von Flow alles erreichen kannst? Wenn es Dir gut geht, scheint alles zu gelingen. Geht es Dir aber nicht gut, dann verlässt Dich der Mut und Du glaubst, nichts mehr schaffen zu können. Was ist wirklich positiv und negativ und für wen?

Der Gedanke an die Liebe

Das Gegenteil von Liebe ist Gleichgültigkeit. Das Gegenteil von Gleichgültigkeit muss nicht Liebe sein, es könnte auch Hass sein. Hast Du Dich jemals gefragt, was Liebe wirklich bedeutet und liebst Du Dich so wie Du bist?

Der Gedanke an das Glück

Du suchst das Leben lang das Glück in dem, was Du Liebe nennst und hast niemals begonnen, das Leben zu lieben, wie es ist und das Glück einfach nur zu erleben, zu atmen und zu genießen. Was bedeutet es für Dich glücklich zu sein? Hast Du ausreichend positive Gedanken in Deinem Leben?

Der Gedanke an Tränen

Tränen schmecken immer gleich, die der Verzweiflung und Trauer wie die von Liebe und Glück – aber sie verleihen Deinem Leben einen ganz anderen Geschmack. Hast Du den Unterschied schon einmal bemerkt?

Der Gedanke an Einsamkeit

Alleine sein zu können ist viel schöner, als alleine sein zu müssen. Wie fühlt es sich an, wenn man alleine sein möchte und wenn man alleine sein muss?

Der Gedanke der Genügsamkeit

Von angenehmen Dingen können wir nicht genug bekommen und möchten noch immer mehr. Das, was uns unangenehm scheint, möchten wir vermeiden und ablehnen. Die eine Grenze ist nie in Sicht, die andere ist unmittelbar vorhanden. Wo sind die Grenzen Deines Geistes?

Der Gedanke an Alles und Nichts

Wer alles gibt, der kann viel zu wenig gegeben haben und wer nichts bekommen hat, dem kann es zu viel werden. Wann ist etwas genug und wann zu viel?

Der Gedanke an Licht und Schatten

Wir sehen manche Dinge besser durch die Dunkelheit. Schließe Deine Augen und Du wirst sehen, was Du nie wahrgenommen hast. Ein Schatten kann manchmal so viel Licht in Dein Leben bringen, wie die Dunkelheit nötig ist, um die Sterne wahrzunehmen. Kannst Du ab und an Deine Augen schließen?

Der Gedanke an Fragen und Antworten

Manchmal findet man, ohne dass man suchte. Dabei kann man feststellen, dass manche Frage eine Antwort beinhaltet und manche Antworten Fragen aufgeben. Was bedeutet das für Dich?

Und jetzt?

Es kann ein Anfang sein – und er kann mit Hypnose-Coaching und praktischer Begleitung noch viel intensiver werden – wenn Du den Mut hast, Dich darauf einzulassen. Möchtest Du etwas verändern? Was ist es? Möchtest Du dann kennenlernen, wo und wie Dein Leben wirklich stattfinden darf? Reden wir darüber?

Wir sind die viert reichste Nation auf der Erde und beim Glück auf Platz 35! Was geht da schief? Wie kann es sein, dass wir glauben, nicht gut genug zu sein.

Wir sind die viert reichste Nation auf der Erde und beim Glück auf Platz 35! Was geht da schief? Wie kann es sein, dass wir glauben, nicht gut genug zu sein und der Meinung sind, dass die anderen das Leben besser im Griff haben als wir?

gruende nicht gut genug


5 Gründe, warum Du glaubst, dass Du nicht gut genug bist!

Hier sind die fünf wichtigsten Gründe, warum Du es glaubst, nicht gut genug zu sein. Schau sie Dir an und dann gib Dir die Chance der Veränderung. Du kannst alles belassen wie es ist – aber das musst Du nicht.


Buchtipp: Endlich bei mir angekommen: Das Lese- und Übungsbuch für alle Menschen, die sich auf den Weg zu ihrem eigenen erfüllten Leben voller Liebe machen möchten!


Du bekommst nur 10% von den Gedanken der Anderen mit

Wir merken immer, wenn wir etwas geplant haben, es aber nicht umsetzen. Abends möchten wir keine Süßigkeiten essen, aber dann ist die Schokolade wieder stärker als wir. Es ist so, dass wir uns dann Vorwürfe machen, durch die wir sogar gleich noch mehr essen, als uns an sich lieb wäre. Andere Menschen halten wir für konsequenter, aber das wissen wir nicht. Was, wenn unser Arbeitskollege oder Freund viel größere Themen hat und wir es nicht wissen. Wir bewundern ihn wegen der Stärke, keine Schokolade zu essen, das Problem aber ist sein Alkoholkonsum, den wir nicht bemerken.

Beratung gewünscht? > Hier Kontakt aufnehmen!

Wenn wir Fotos von Models sehen, dann glauben wir, dass sie perfekt sind und wir ebenso perfekt sein sollten. Die Veränderungen von Visagistik bis hin zur Nachbearbeitung mit Software sind aber so extrem, dass ein Gebrauchtwagenhändler sofort im Gefängnis wäre, wenn er so arbeiten würde.

Du hast Empathie und Mitgefühl gelernt und wieder verlernt!

Wertesysteme entstehen und werden zerstört. Man sagt uns, dass wir nicht bei Rot über die Ampel gehen dürfen, aber wir dürfen es mit unseren Eltern. Uns traut man es aber nicht zu, dass wir erwachsen werden. Ebenso erzählt man uns, dass wir nicht stehlen sollen, aber der Kasten Wasser unten im Einkaufswagen – das ist kein Diebstahl. Du verstehst schnell, dass hier das gerade erlernte Mitgefühl wieder zerstört und Dein Wertesystem aufgelöst wird. Du kannst kein Vertrauen aufbauen.

Vorleben und predigen

Selbstliebe und Vorbilder, ein wichtiges Thema. „Das Kind ist das wichtigste in meinem Leben!“ So sagen viele Menschen, aber sie vergessen dabei etwas: Kinder sollten von unserem Leben lernen und nicht von unseren Predigten. So können wie beispielsweise dem Kind vermitteln, sich aufzuopfern und für andere alles zu geben, statt sich selbst zu achten, eigene Grenzen zu erkennen und sich auch einmal selbst zu schützen. Wenn wir unserem Kind Selbstliebe und Selbstrespekt vermitteln möchten, dann vor allem durch ein gutes Beispiel.

Du bist zur Schule gegangen

Kritik bekommt System, denn wir müssen alles lernen, auch wenn es uns nicht interessiert oder wir kein Talent in diesem Bereich haben. Alle Noten werden gleich vergeben. Talente und Fähigkeiten fördern – das geschieht langsam in kleinen Stücken, bei den meisten Erwachsenen hat es das nie gegeben. Es braucht viel mehr Individualität und individuelle Förderung von Talenten und Kompetenzen, damit sich dieses System verändert.

Du wirst immer wieder an Deine Ziele und Wünsche erinnert!

Der neue Mercedes des Nachbarn, Postings von Erfolgen in sozialen Netzwerken – Du wirst permanent erinnert, was andere Menschen leisten und erreichen. Das spornt gelegentlich an, aber durch die Flut der Informationen zieht es Dich runter.

Wir glauben, nicht gut genug zu sein!

Durch diese fünf Faktoren fühlen wir uns nutzlos und wertlos. Es wird Zeit, sich an Veränderung zu machen. Oftmals wird uns geraten, dass wir nur einfach positiv denken sollen. Das aber wird durch diese Einflüsse stark erschwert und gelingt immer weniger. Daher ist der Tipp an sich schön, aber leider verpufft es erfolglos. Wir brauchen meist mehr, wenn wir merken, dass wir dort sind. Hier helfen Hypnose und ein praktisches psychologisches Coaching sehr effektiv und gut, denn wir gehen schnell wieder aus der Talsohle, wenn wir professionell begleitet werden. Der Anfang lohnt immer und der Coach oder Hypnotiseur kann uns Impulse geben, die uns alleine nicht möglich wären.


Kommentare von Klienten für die wir uns bedanken:

Martina (44, Aachen) Ich habe mich unendlich schlecht gefühlt und wurde immer von Angst gequält. Ich konnte nicht mehr Auto fahren, wollte nicht mehr zur Arbeit und habe mich von meinem Mann schlagen und misshandeln lassen. Nach wenigen Terminen bekam ich den Mut, mein Leben zu ändern - und dann habe ich angefangen. Dankeschön. Nach kurzer Zeit hörte mein Leid auf.

Claudia (51, Gummersbach) Ich wäre nie zu jemandem in meiner Nähe gegangen, daher habe ich mich auf den Weg gemacht und ein paar intensive mehrstündige Termine ausgemacht. Mein Leben hat sich sehr schnell verändert und ich bin sehr dankbar. Was hatte ich vor dem ersten Termin Angst und wie stark habe ich mich danach gefühlt - einfach wunderbar. Da lohnt sich jeder Weg.

Marie Louise (61, Mönchengladbach) Immer habe ich mich wertlos gefühlt und mein Vater hat mich geschlagen, wenn meine Mutter tatenlos daneben stand und zuschaute. Später habe ich auch in Beziehungen nicht einmal den Mund aufmachen können. Wenn ich sehe, wie lange ich gewartet habe, dann frage ich mich, warum man das so lange aushalten kann und wie das gehen soll. Danke für die Hilfe - ich dachte nicht, dass ich das in meinem Alter noch kann.

Julia (21, Aachen) Ich habe immer geglaubt, ich bin dick und hässlich und dachte, ich muss permanent auf die Toilette. Endlich konnte ich davon loslassen und kann mich annehmen, wie ich bin. Wenn ich Bilder von vorher sehe, dann kann ich es selbst kaum glauben. Danke.

Beata (47, Düren) Man hat mir immer gesagt, dass ich als Frau nur den Haushalt zu machen habe und eine eigene Meinung braucht es nicht. Das hatte sicher auch damit zu tun, dass ich in Polen aufgewachsen bin - dort ist das Frauenbild noch extremer als hier. Immer perfekt sein und immer alles machen, alles schaffen und dabei Lady und Dienerin - das geht so nicht mehr. Ich habe mich noch nie so frei und doch so weiblich gefühlt.

Wollen wir über dein Thema sprechen?