Springe zum Inhalt

Tag der Veränderung – das kann der erste Tag deines neuen Lebens sein, vor dem du schon so lange wegläufst. Wie lange willst du noch warten und nichts ändern?

Tag der Veränderung – das kann der erste Tag deines neuen Lebens sein, vor dem du schon so lange wegläufst. Wie lange willst du noch warten und nichts ändern?

Tag der Veränderung
Tag der Veränderung

Tag der Veränderung: Ein Tag voller neuer Chancen für dich!

Falls du überlegst, ob es nun (endlich) an der Zeit ist, deine Veränderung anzugehen, dann nimm dir genau jetzt ein paar Minuten Zeit und verschiebe es nicht schon wieder, dein neues Leben beginnen zu lassen. Wer immer sein neues Leben aufschiebt, weil er gerade keine Zeit hat, der wird es nie anfangen. Nachher, am Wochenende, nächste Woche, am Geburtstag, nächstes Jahr … es wird immer so weitergehen. Jetzt ist der einzige Zeitpunkt der zählt. Also – lies weiter.


Buchtipp: Endlich bei mir angekommen: Das Lese- und Übungsbuch für alle Menschen, die sich auf den Weg zu ihrem eigenen erfüllten Leben voller Liebe machen möchten!


Psychotherapie vs. Coaching und der Faktor Zeit

Viele kennen es, dass sie bei einer Psychotherapie lange warten sollen. Im Moment höre ich von sechs Monaten bis zu vier Jahren. Wer also über die Krankenkasse abrechnen möchte, der braucht mehr Geduld, als er hat. Die Geduld hatten wir schon viel zu lange, bevor uns bewusstwird, dass wir jetzt wirklich genug haben von Leid, Schmerz, Angst, Depression, unserer Beziehung, dem uns auffressenden Job, der Krankheit oder den anderen Dingen, die wir nicht mehr ertragen können oder wollen. Wir müssen also das Ganze selbst in die Hand nehmen, wenn wir unser Leben verändern wollen. Privat bekommen wir schnell Termine.

Es dauert und dauert …

Therapie, Coaching und Psychologische Beratung haben gemeinsam, dass es üblich ist, von Termin zu Termin eine bis vier Wochen verstreichen zu lassen. Du hast doch schon viel zu lange gewartet. Bei vielen Menschen sind das zehn und mehr Jahre, nachdem sie schon wussten, dass sie eine Veränderung anstreben müssen. Das war übrigens auch bei mir damals so. Ich kenne es, viel zu lange zu warten und dabei noch immer unglücklicher zu werden. Je länger du wartest, desto schlimmer wird es. Und dann brauchst du diese Termine alle ein bis vier Wochen nur dafür, um deinen Frust aus der Zeit dazwischen loszuwerden. Veränderung dauert auf diese Art und Weise viele Jahre, in denen du leidest und jeden Termin zahlst. Das macht dich dann richtig fertig – und arm.

Tag der Veränderung: So läuft dein Tag ab, an dem sich alles verändern kann!

Rede dir alles von der Seele, was dich belastet.

Natürlich musst du dir als erstes einmal Luft machen und rauslassen, was dich verletzt, beschäftigt, nervt, fordert, schmerzt und deine Kraft raubt. Wir scheuen Entscheidungen, gehen Veränderungen nicht an und kommen nicht weiter, weil wir uns selbst im Weg zu stehen gelernt haben. Das ist vollkommen normal und braucht eine professionelle Begleitung. Also hab den Mut dazu und lass es raus.

Wir schauen nach Ursachen und Wirkungen

Dingen, die wir erlebt haben, folgen bestimmte Ereignisse, Reaktionen und Verhaltensweisen. Wir werden konditioniert. Es ist für mich wichtig, das bei dir zu verstehen. So kann ich dir erklären, warum dein Verhalten, welches dir so verrückt erscheint, vielleicht aus ganz normalen Reaktionen besteht. Man kann das Leben besser verstehen lernen und dadurch das Grübeln aufgeben. Wer ein tiefes Verständnis für sich und seine Umgebung hat, der ist kein Opfer mehr. Du lernst zu verstehen, welche Mechanismen zu welchem Verhalten führen und du lernst, damit umzugehen. Das ist ein oft sehr wichtiger Punkt.

Nun planen wir gemeinsam einen neuen Weg

Wir schauen, was du wirklich möchtest und arbeiten an Wegen und Lösungen, die zu dir passen und die kurzfristig erfolgreich umsetzbar sind. Es ist viel einfacher, wenn du jemanden hast, der nicht befangen ist oder aus dem Freundeskreis bzw. der Familie, mit dem du deine neuen Lösungen planen und entwickeln kannst. Mir und auch meinen Kollegen liegt es am Herzen, dass du zu dem Leben findest, dass für dich richtig ist. Mich interessieren deine wirklichen Motive und Ziele und ich möchte erkennen, was für dich ein glückliches Leben ausmacht. Dann gehen wir gemeinsam den Weg.

Wir haben viele Möglichkeiten

Was wir genau machen an deinem Tag der Veränderung, das hat mit dir mehr zu tun als mit mir. Uns steht alles offen. Ob wir mit Hypnose arbeiten, in der Praxis etwas umsetzen oder wie auch immer wir vorgehen. Das entwickeln wir vor Ort gemeinsam und wertschätzend. Du bist ein Individuum, daher brauchst du auch eine individuelle Lösung. Wir haben an einem solchen Tag 8 Termine in einem, das sind 8 x 45 Minuten neue Möglichkeiten, Chancen und Zeit für alle Dinge, die dir einen intensiven neuen Impuls geben können. Sprechen wir über deinen Tag und wie dein neues Leben aussehen kann.

3

Wir alle kennen es, dass wir durchhalten und vieles im Leben einfach mitmachen. Irgendwann aber fragen wir uns, was los ist und wer wir sind. Kennst du das?

Wir alle kennen es, dass wir durchhalten und vieles im Leben einfach mitmachen. Irgendwann aber fragen wir uns, was los ist und wer wir sind. Wann reicht es aus und was sind die Anzeichen?

zehn zeichen leben aendern


Zehn Zeichen dass es soweit ist dein Leben zu ändern

Diese zehn Anzeichen solltest du beachten. Sie zeigen, dass eine Änderung in deinem Leben erforderlich wird. Je mehr davon du erkennst, desto klarer wird es, dass du etwas verändern kannst und vielleicht sogar schon musst.


Buchtipp: Endlich bei mir angekommen: Das Lese- und Übungsbuch für alle Menschen, die sich auf den Weg zu ihrem eigenen erfüllten Leben voller Liebe machen möchten!


  1. Du lebst nicht im Hier und Jetzt.

Der Gedanke an die Vergangenheit oder die Planung in die Zukunft gehören zu unserem Leben. Wenn wir das jedoch zu sehr betreiben und das Hier und Jetzt aus den Augen verlieren, dann fehlt uns das aktuelle Leben und Erleben. Wir kommen nie mehr an, sondern spulen vor und zurück in der Zeit, damit wir uns an schöne Dinge erinnern oder sie erhoffen, ohne dafür etwas zu unternehmen.

  1. Andere Menschen werden von dir abgewertet.

Wer mit sich unzufrieden ist, der macht andere Menschen eher schlecht, weil man sich selbst nicht mehr sieht. Wir verlieren uns und den Gedanken an die eigene Persönlichkeit so sehr, dass wir uns nicht mehr spüren können. Wer sich nicht mag, der muss andere Menschen schlecht behandeln und denkt sehr oft negativ.

  1. Du bist oft müde und kraftlos.

Depressive Episoden und sinnlose Anstrengungen rauben uns die Kraft, schöne Dinge zu erleben. Wir sind matt, schlaff und leben nur noch in den Tag hinein.

  1. Unzufriedenheit macht sich breit.

Niemand kann es uns mehr Recht machen. Es ist nichts mehr gut genug und wir werden rundum unzufrieden mit unserem Leben und den Menschen, die uns begegnen. Niemand kann etwas gut genug machen. Es fehlt so viel in unserem Herzen und unserer Seele, dass man diese Bedürfnisse nicht mehr von außen auffüllen kann – aber von dort erwarten wir es. Das wird sich auch auf die Beziehung auswirken und kann leicht zur Untreue aus Unzufriedenheit mit dir selbst führen - die dich dann auch nicht erfüllt.

  1. Pessimismus gehört zu deinem Alltag.

Wenn nichts mehr gut genug ist, dann erwarten wir das irgendwann. Es kann in unseren Gedanken nicht mehr vorkommen, dass jemand etwas richtig macht – wir nicht und andere auch nicht. Das scheint Wahrheit zu sein und so konzentrieren wir uns auf die Negativität.

  1. Der Erfolg anderer Leute stört dich.

Wir brauchen die Misserfolge der anderen, damit wir die eigenen Verletzungen nicht mehr wahrnehmen. Sollte es einem anderen Menschen gut gehen, dann kotzen uns ihr Glück und ihr Erfolg regelrecht an, machen uns wütend und lösen somit schlechte Gefühle bei uns aus.

  1. Du gehst meist nicht gerne arbeiten.

Die meisten Tage deines Lebens gehst du nicht gerne arbeiten. Der Montag ist schuld, der Job, die Familie und das Leben kaum zu ertragen. Natürlich Ist das so, wenn du einige der Punkte vorher schon kennst. Es ist aber auch so, dass ganz viele Menschen mit dem unzufrieden sind, was ihr Leben ausmacht. Durchhalten ist da meist die grundlegend falsche Devise.

  1. Andere machen scheinbar alles falsch.

Die anderen Menschen sind alle unfähig, frech und zollen dir keinen Respekt. Die Entfremdung von deinem Umfeld ist ein klares Anzeichen dafür, dass dir Dinge zu viel werden.

  1. Du hörst oft, dass du mal eine Pause machen sollst.

Alle sehen, dass du dich überforderst, aber du nicht. Je öfter man dir sagt, dass du eine Pause machen sollst, desto sinnvoller wird eine solche Pause auch. Nimm dir Zeit – du brauchst sie.

  1. Das Leben hat dir scheinbar nichts mehr zu bieten.

Es wird alles freudlos und lustlos in deinem Leben – ob Sexualität, Ausgehen, Freunde, Beziehung, Arbeit oder welcher Bereich des Lebens auch immer – Freude und Spaß nehmen immer mehr ab. Nach und nach entfernst du dich davon, das Leben zu genießen.

Wie kann man nun reagieren?

Wenn du erkennst, dass du etwas unternehmen musst, ist viel erreicht. Man hat viele Ansätze – hier einfach einmal drei Gedanken dazu:

Psychologische Beratung und Hypnose Coaching lassen dich schnell erkennen, was in deinem Leben dir nicht gut bekommt und geben schnelle Impulse.

Eine Familienaufstellung ist sehr intensiv und kann dir schnelle Hinweise geben, ist aber auch nicht immer einfach zu verkraften.

Du kannst auch mehr lernen. Wenn du wirklich „hinter die Kulissen“ sehen möchtest, dann sind eine Hypnose Ausbildung oder eine Coaching Ausbildung wunderbar für dich – so verstehst du dich und dein Umfeld viel leichter. Jeder arbeitet dabei mit sich selbst und lernt, sich behutsam und achtsam im eigenen Tempo zu entwickeln.

Fragen? Einfach Kontakt aufnehmen.