Springe zum Inhalt

Trennung aber wie bei finanzieller Abhängigkeit?

Wenn ich es nicht mehr aushalte, aber finanziell abhängig bin, was kann ich tun und wann kann welcher Schritt richtig sein? Ich möchte darüber reden wie es geht

Wenn ich es nicht mehr aushalte, aber finanziell abhängig bin, was kann ich tun und wann kann welcher Schritt richtig sein?

Trennung aber wie bei finanzieller Abhängigkeit


Trennung aber wie bei finanzieller Abhängigkeit?

Das ist eine wichtige und häufige Fragestellung. Irgendwann ist das Leid groß genug und das Leben nicht mehr zu ertragen. Es wird Zeit, das Leben wieder kennenzulernen, statt sich immer wieder unterzuordnen und versklavt zu sein. Dieses Gefühl entsteht bei sehr vielen Menschen, die ich begleiten durfte auf dem Weg zu sich selbst. Man ist der Sklave eines anderen Menschen, den man doch scheinbar so sehr liebt. Dabei hat es nichts mit Liebe zu tun, aber es fühlt sich auf eine perverse und kranke Weise so an. Diese scheinbare Liebe hält einen genauso sehr gebunden, wie die finanzielle Abhängigkeit, die jedoch weniger groß ist, als man vermutet.


Buchtipp: Endlich bei mir angekommen: Das Lese- und Übungsbuch für alle Menschen, die sich auf den Weg zu ihrem eigenen erfüllten Leben voller Liebe machen möchten!


Wie trenne ich mich richtig?

Wenn die Entscheidung gefallen ist, dann halten wir uns dennoch von der Umsetzung ab, oftmals mehrere Jahre oder sogar Jahrzehnte lang. Es geht nicht mehr darum, was noch zu retten ist, sondern nur noch darum, wie man sich befreien kann. Dabei ist es scheinbar nicht möglich, frei zu sein, denn man ist ja finanziell dem Partner ausgeliefert.

Der erste Schritt ist es,

sich jetzt sofort zu befreien von diesem Glauben. Jeder Mensch hat Anspruch auf die Grundsicherung und jeder Mensch kann einen Job übernehmen und darf auch Geld verdienen. Ebenso gibt es billige Wohnungen und auch Freunde, die einem helfen. Solange wir glauben, dass wir nicht frei sein können, werden wir es nicht sein. Wenn wir aber glauben, dass wir frei sein können und dürfen, dann können wir beginnen. Wichtig ist es, sich nicht Woche um Woche, Monat um Monat und Jahr um Jahr selbst zu betrügen.

Wenn es noch etwas zum Ja oder Nein der Trennung zu klären gibt,

dann wird es Zeit, das nun zu klären. Wenn ich noch nicht sicher bin, ob ich mich trennen will oder ob der neue Partner interessant genug ist, dann kann ich das jetzt zu klären beginnen und vielleicht auch Psychologische Beratung in Anspruch nehmen. Wenn das alles schon geklärt ist, dann wird es Zeit, zu meinen Gefühlen zu stehen, nun zu handeln sowie die ersten Schritte zu gehen und sich zu erkundigen. Wichtige Fragen sind Einkommen, Wohnung, Job, Kinder, Schule, Umzugshelfer, Einrichtung sowie Helfer, Freunde und sonstige Kontakte.

Niemand ist verpflichtet, sich wegen dem, was andere Menschen sagen, zu trennen. Ebenso ist niemand verpflichtet, sich an eine Beziehung zu binden, weil die finanzielle Freiheit dann wegfiele, die derzeit das einzige ist, was geblieben ist. Kein goldener Käfig ist schön genug, um ihn ewig zu ertragen. Ein Neuanfang ist immer möglich und auch eine Trennung mit Kindern machbar.


Fünf Artikel zum Thema Trennung:

  1. Trennung Ja oder Nein?
  2. Trennung und Neuanfang
  3. Zwischen zwei Männern entscheiden
  4. Trennung mit Kindern
  5. Trennung aber wie bei finanzieller Abhängigkeit

2 Gedanken zu „Trennung aber wie bei finanzieller Abhängigkeit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.